ICLC16 in Düsseldorf

Die 16. International Cognitive Linguistics Conference (ICLC) wird vom 7. bis 11. August 2023 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf stattfinden.

Weitere Informationen zur Tagung und den Plenarvorträgen sowie der Call for Papers werden in Kürze auf der Tagungswebsite veröffentlicht: https://iclc16.com.

Neuer Vorstand

In der Mitgliederversammlung am 1. März wurde der Vorstand der DGKL neu gewählt. Die Organisatorinnen der DGKL7, Constanze Juchem-Grundmann und Susanne Niemeier, sind auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden. Wir danken ihnen für ihr jahrelanges Engagement für die kognitiv-linguistische Community im allgemeinen und für die DGKL im besonderen. Peter Uhrig, der dem Vorstand zuvor von 2014 bis 2018 angehörte, wurde wieder in den Vorstand gewählt. Alexander Willich wurde als neuer Generalsekretär gewählt. Hier der vollständige Vorstand:

  • Thomas Herbst, Erlangen (Präsident)
  • Susanne Flach, Zürich
  • Juliana Goschler, Oldenburg
  • Beate Hampe, Erfurt
  • Stefan Hartmann, Düsseldorf
  • Doris Schönefeld, Leipzig
  • Peter Uhrig, Erlangen
  • Arne Zeschel, Mannheim
  • Alexander Willich, Düsseldorf (Generalsekretär)
  • Anatol Stefanowitsch, Berlin (Herausgeber des Jahrbuchs)

Die Mitgliederversammlung fand am Rande des ersten Konferenztags der 9. Internationalen Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik statt. Der besondere Dank des Vorstands gilt Beate Hampe und Anja Binanzer, die diese digitale Tagung trotz der widrigen Umstände zu einem großen Erfolg gemacht haben.

Tagung & Mitgliederversammlung

Vom 1. bis 4. März findet die diesjährige internationale Konferenz der DGKL online statt. Die Anmeldung ist noch bis 1. März hier möglich.

Am 1. März um 19.15 Uhr findet außerdem die diesjährige Mitgliederversammlung der DGKL statt. Eine Anmeldung für die Tagung ist nicht notwendig, um an der Mitgliederversammlung teilzunehmen. Alle Mitglieder der DGKL sollten eine Einladung zur Mitgliederversammlung erhalten haben. Wer keine erhalten hat – beispielsweise, weil bei der DGKL noch eine veraltete Mailadresse hinterlegt ist – kann sich gern an Stefan Hartmann wenden (hartmast [at] hhu [dot] de), um die Zugangsdaten zu erhalten.

CfP DGKL-9 reloaded

Nach der Verschiebung der DGKL-9 in Erfurt auf 2021 gibt es nun einen neuen CfP:

After postponing DGKL-9 to 2021, the German Cognitive Linguistics Association (DGKL/GCLA) is again inviting proposals for new contributions or updates of accepted contributions to its 9th international conference (DGKL/GCLA-9), now to be held from 29th Sept to 2nd October 2021 at Erfurt University.

In line with the framing theme “Cognitive Linguistics as an Interdisciplinary Endeavour: Theoretical and Methodological Challenges”, our confirmed plenary and keynote speakers will bring in a wide variety of cognitive and usage-based perspectives on language, illustrating the impressive methodological repertoire that the proponents of the cognitive-functional paradigm in linguistic research have accumulated over the past decades: Ewa Dąbrowska (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), Dirk Geeraerts (KU Leuven), Adele E. Goldberg (Princeton University), Irene Mittelberg (RWTH Aachen), Natalia Levshina (MPI Nijmegen), Friedemann Pulvermüller (FU Berlin), Sabine Stoll (UZH, University of Zurich), Kristian Tylén (Aarhus University), Stefanie Wulff (University of Florida & UiT The Arctic University of Norway).

New or updated abstracts for talks and posters can again be submitted via our conference management system from 1st February until 15th March, 2021. If you wish to do so, please go to www.uni-erfurt.de/go/dgkl-9. Choose “Calls for papers“ and use the link to the abstract submission system provided there (all existing user IDs and passwords remain valid). Notifications of acceptance will go out by 1st June, 2021.

Our pre-conference methods workshop “Classification trees and random forests for linguistic data“ will be given on the 28th of September by Stefan Th. Gries (University of California at St. Barbara & University of Gießen). Please contact us if you wish to participate.

Please visit www.uni-erfurt.de/go/dgkl-9 for all further information. Do not hesitate to use our conference mail DGKL-9@uni-erfurt.de or the link to the conference office provided at our conference website to send us any more specific queries.

DGKL9 verschoben

Aus offensichtlichen Gründen kann die 9. Internationale Konferenz der DGKL nicht wie geplant im Herbst 2020 stattfinden und wird deshalb auf 2021 verschoben. Der neue Termin ist 29. September – 2. Oktober 2021. Die Workshops finden am 28. September 2021 statt.

Die bisher eingereichten Abstracts verbleiben im Konferenzsystem; nach der coronabedingten Unterbrechung wird der Review-Prozess nun wieder aufgenommen und wird voraussichtlich Ende September abgeschlossen sein. In einigen Wochen wird es aber auch einen neuen Beitragsaufruf geben.

Über https://express.converia.de/frontend/index.php?folder_id=3056&page_id= ist das Konferenzmanagementsystem nach wie vor zugänglich. Von dort aus gelangt man über „Back to homepage“ auch zur Konferenzseite. Der Direktlink zur Konferenzseite lautet https://www.uni-erfurt.de/tagungen/DGKL-2020/.

Übrigens fällt die DGKL durch den neuen Termin mit den letzten Wochen der Bundesgartenschau zusammen, sodass wir Erfurt (buchstäblich) in voller Blüte erleben können!

Beitragsaufruf (Jahrbuch): Critical Cognitive Linguistics

Die Arbeitsgruppe „Sprache und Öffentlichkeit“ ruft dazu auf, Beiträge zum nächsten Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik einzureichen, das Ende dieses Jahres erscheinen wird und dem Thema Critical Cognitive Linguistics gewidmet sein soll.

Die Beiträge zum Jahrbuch sollen sich aus kognitiv-linguistischer Perspektive kritisch mit der Rolle von Sprache bei der Aushandlung gesellschaftlicher Entwicklungen und deren Wahrnehmung durch das Individuum auseinandersetzen.

Durch die Verankerung einerseits im Sprachgebrauch und andererseits in mentalen Prozessen hat die kognitive Linguistik Modelle anzubieten, um die Funktion von Sprache als Verbindung zwischen Gesellschaft und Individuum darzustellen, einzelne Phänomene und Ereignisse im öffentlichen Sprachgebrauch aus dieser Perspektive zu analysieren, negative Konsequenzen bestimmter Sprachmuster, Framings, Construals usw. herauszuarbeiten und möglicherweise Alternativen herauszuarbeiten.

Beiträge können sich auf alle genannten Aspekte beziehen, sowohl theoretische als auch empirische Arbeiten in einer Länge zwischen 3000 und 5000 Wörtern sind willkommen.

Beiträgerinnen werden bis zum 15. Februar 2020 um eine kurze Interessenbekundung per E-Mail an <aksoe@dgkl-gcla.de> zu schicken, unter Angabe eines Arbeitstitels oder einer kurzen Inhaltsangabe.

Die Frist für die Einreichung der Beiträge ist der 15. Mai 2020. Die Beiträge sollen in englischer Sprache verfasst sein, als .odt-, .rtf-, oder .docx-Datei eingereicht werden und so weit wie möglich auf individuelle Formatierung verzichten (Einrückung von Absätzen, Darstellung von Überschriften usw.). Literaturverzeichnisse sollen nach dem Unified Stylesheet for Linguistics formatiert sein.

CfP: DGKL-Jahrbuch 2019

Submissions are now open for the seventh issue of the Yearbook of the German Cognitive Linguistics Association [1], edited by Constanze Juchem-Grundmann.

The participants of the DGKL 2018 in Koblenz and previous DGKL conferences as well as all members of the DGKL are invited to submit papers based on their talks at the Koblenz conference or any other current research project.

There are no topical restrictions: we welcome papers from all areas of Cognitive Linguistics as well as related fields such as psycholinguistics, gesture research, usage-based approaches, Cognitive Poetics, and, of course, the focus of this year’s conference, Applied Cognitive Linguistics. We especially welcome papers using empirical methods.

Anyone interested in contributing a paper should submit a title and abstract by DECEMBER 15th, 2018 to <yearbook2018@dgkl-gcla.de> to help us plan the volume. This can be identical to a title and abstract submitted for the conference, but does not have to be. The full paper must be submitted by MARCH 1st, 2019. Papers should be between 3000 and

6000 words in length including references and appendices, and must conform to the LSA’s “Unified Style Sheet for Linguistics” (especially with respect to the formatting of references) [2].

Papers will be peer-reviewed. You will be notified about the rejection or acceptance of your paper, as well as any changes the reviewers may suggest, by APRIL 15th, 2019, the revised versions will then be due on MAY 15th, 2019.

We are looking forward to your contributions!

Constanze Juchem-Grundmann (for the Volume Editors) Anatol Stefanowitsch (for the Series Editors)

[1] http://www.degruyter.com/view/j/gcla

[2] http://www.linguisticsociety.org/files/style-sheet_0.pdf

 

Publication Timeline

– December 15th, 2018: Title and abstract due.

– March 15th, 2019: Full paper due.

– April 15th, 2019: Notification of acceptance/rejection.

– May 15th, 2019: Revised paper due.

– August 2019: 1st proofs.

– December 2019: Publication.

Programm der DGKL8 online

Das vorläufige Tagungsprogramm der 8. Internationalen Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik ist nun online. Sie können es hier herunterladen. Die DGKL-8 wird vom 26. bis 28. September 2018 an der Universität Koblenz stattfinden.